• responsive image rendering
  • responsive image rendering

Ticket to Rockstars by GORE-TEX verschafft drei jungen Damen Platz im Kletterfeld der Elite – „Märchen“ mit der T2R For Women Only-Siegerin Amelia Kühne

21.09.2018 17:59

Ticket to Rockstars by GORE-TEX machte die Porsche-Arena am heutigen Freitagnachmittag und -abend zur Kletterwiese für ambitionierte Hobby-Athleten. Durch die ersten drei Plätze bei diesem Boulder-Wettbewerb konnten sich Julia Pinggera aus Österreich, Nora Kiraly aus Ungarn und Amelie Kühne aus Heilbronn im Damenfeld den Traum erfüllen, am morgigen Samstag beim Semifinale der Elite mit anzutreten.

Die Dramaturgie des Ticket to Rockstars (T2R) sah vor, dass die Bewerberinnen sich an acht Boulderrouten versuchen durften, die im Schwierigkeitsgrad nicht weit entfernt von den Kletterproblemen waren, die am Vormittag die Weltelite zu lösen hatte. Die Reihenfolge und auch die Anzahl der Versuche durften alle Kletterinnen selber wählen. 

Insgesamt hatten sich über 40 junge Damen um die begehrten Wildcards beworben, mit denen sie gemeinsam mit den internationalen Top-Stars der Szene an der Boulderwand stehen dürfen. Das Niveau war durchaus hochklassig, schaffte Julia Pinggera doch sieben der acht aufgebauten Routen. „Es war schon mein Ziel, hier eine der Wildcards zu gewinnen“, sagte die junge Österreicherin freudig im Ziel und ergänzte: „Wenn man aus Österreich kommt, fährt man halt Ski oder klettert. Ski habe ich zuerst ausprobiert, aber ich kletter beziehungsweise boulder lieber.“

Mit jeweils fünf gelösten Kletterproblemen (Tops) qualifizierten sich Nora Kiraly und die 16-Jährige Amelie Kühne ebenfalls für das morgige Semifinale mit den Profis. Stichwort Dramaturgie: Ein professioneller Drehbuchautor hätte dabei kaum einen passenderen und spannenderen Verlauf erdenken können. Amelie Kühne ist die Siegerin des Ticket to Rockstars For Women Only-Events vom vergangenen Mittwoch. Erst da konnte sie ihre Teilnahme für den heutigen Freitag sichern. Ihren fünften Top erkletterte sie sich kurz vor Ablauf der 90 Minuten Boulderzeit und schaffte so auf den fast letzten Drücker nun sogar die Qualifikation für den Samstag.

„Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet“, war die Heilbronnerin in der Athletenlounge nach dem Erhalt ihrer Wildcard noch immer etwas überrascht. „Ich hier angereist und dachte mir: Mach einfach mit, das wir sicher spaßig.“ Das wurde es und nun darf sie zum dritten Mal in vier Tagen auf die Bouldermatte, diesmal bei den adidas ROCKSTARS, zusammen mit Namen wie Miho Nonaka (Boulder-Weltcup-Siegerin 2018 aus Japan), Stasa Gejo (Europameisterin 2017 aus Serbien), Petra Klingner (Weltmeisterin 2016 aus der Schweiz) oder auch Alma Bestvater (Deutsche Meisterin 2018 aus Weimar). 

Finaltag des adidas ROCKSTARS startet ab 11:00 Uhr

An diesem Finaltag müssen oder dürfen die drei Wildcard-Gewinnerinnen zusammen mit den Profis vier (Boulder)-Probleme lösen. Die Finalrunde erreichen sechs Damen und sechs Herren, die dann im Eliminationsmodus antreten bis letztlich nur noch eine Dame übrig bleibt: die adidas ROCKSTARS-Queen 2018.

Weitere Informationen unter www.adidas-rockstars.com.

Das aktuelle Programm finden Sie unter

http://www.adidas-rockstars.com/event-info/zeitplan/

Hoch auflösendes Bildmaterial unserer Event-Fotografen Christian Waldegger, Bert Willer, Michael Baierl und Vladek Zumr können Sie sich kostenfrei von unserer Download Plattform herunterladen:

Server: http://rockstars.planet-talk.net
User:adidasROCKSTARS
Passwort:media2018

Presse-Akkreditierungen für adidas ROCKSTARS online unter:
http://www.adidas-rockstars.com/presse/akkreditierung/

Pressearchiv